Mittwoch, 26. November 2014
Die Tex Avery Woche. Heute: Blitz Wolf (1942/engl)

Mittwoch, 26. November 2014

blit wolf


In den 40er Jahren waren in den USA Propagandatrickfilme gegen Adolf Hitler und das Dritte Reich sehr beliebt. Tex Averys Adolf Wolf trägt ein Hitlerbärtchen und spricht Pseudodeutsch mit wenigen verständlichen Wörtern. „Blitz Wolf“ wurde 1943 für einen Oscar nominiert, konnte sich jedoch nicht gegen „Der Fuehrer's Face“, ebenfalls ein Propagandafilm gegen das Dritte Reich mit Donald Duck in der H ...

 Weiterlesen

Die Tex Avery Woche. Heute: A Wild Hare (1940/engl)

Dienstag, 25. November 2014

a wild hare


Im zweiten Trickfilm von Tex Avery hatte Bugs Bunny seinen allerersten Kinoauftritt. Er soll das Opfer von Elmer Fudd werden, der auf Hasenjagd ist und mit einer Möhre den Hasen aus dem Loch locken will. Doch der Hasenjäger hat die Rechnung ohne den frechen Hasen gemacht, der dem Jäger von nun an das Leben schwer macht. „Die Hasenfalle“ wurde 1941 für einen Oscar nominiert, gewann ihn abermals nic ...

 Weiterlesen

Die Tex Avery Woche. Heute: Detouring America (1939/engl)

Montag, 24. November 2014

detouring america


Diese Woche widmen wir uns ganz dem Schaffen von Tex Avery. Tex Avery war sowas wie der Anti Walt Disney. Wir beginnen mit Averys erstem Trickfilm, der auf Deutsch „Blitzschnell durch Amerika“ heisst und 1940 für einen Oscar in der Kategorie „Bester animierter Kurzfilm“ nominiert wurde.

 Weiterlesen

Die Erich von Stroheim Retrospektive: The Great Flamarion (1945)

Sonntag, 23. November 2014

the great flamarion


Und schon wieder eine vergessene, aber nicht weniger grossartige Filmperle, die der Operateur unseres kleinen Seite3.ch-Kinos für Sie ausgegraben hat. Der von Anthony Mann inszenierte Film Noir mit Erich von Stroheim als Zirkusartist, der in die Fänge einer Femme Fatale gerät, wird heute nur noch an auserwählten Filmfestivals gezeigt. Wie zum Beispiel hier.

 Weiterlesen

Die Erich von Stroheim Retrospektive: The North Star (1943/engl)

Samstag, 22. November 2014

the north star


Da kein Studio mehr mit dem durchgeknallten Österreicher zusammenarbeiten wollte, wechselte Erich von Stroheim vom Regiestuhl wieder ins Schauspielfach. Wie schon zu Beginn seiner Karriere spielte er vor allem das Gesicht des bösen Teutonen. Während des 2. Weltkriegs war er darum recht gut gebucht, unter anderem für diesen Propagandafilm, in dem er allerdings nur eine Nebenrolle spielt.

 Weiterlesen

Die Erich von Stroheim Retrospektive: Foolish Wives (1922)

Freitag, 21. November 2014

foolish wives


Stroheims dritter Film als Regisseur machte ihn endgültig zum Enfant terrible in Hollywood. Seit dieser Produktion galt Stroheim als unkontrollierbarer Verschwender. Detailgetreu liess er zum Beispiel Monte Carlo nachbilden und bevölkerte mit Hunderten von Statisten in originalgetreuen Kostümen die aufwändige Szenerie von Casino und Stadt. „Törichte Frauen“ gilt als der erste Film, der Universal ü ...

 Weiterlesen

Die Erich von Stroheim Retrospektive: The Wedding March (1928)

Donnerstag, 20. November 2014

the wedding march


Wie jeder Film von Erich von Stroheim war auch dieser so lang, dass sich die Studiobosse die Haare rauften. Nicht nur der Kosten wegen. Auch dieser Film wurde in zwei Teile geschnitten. Der zweite Teil „The Honeymoon“ gilt heute als verschollen nachdem die vermutlich letzte Kopie bei einem Brand zerstört wurde. Dafür hat der erste Teil ein Happy End.

 Weiterlesen

Die Erich von Stroheim Retrospektive. Heute: Gier (1924)

Mittwoch, 19. November 2014

gier


10 Stunden lang war Stroheims Version des verfilmten Romans „McTeague“. Die Studiobosse zerstückelten und zensierten den Film auf 140 Minuten runter. Nur ein einziges Mal wurde die Originalversion gezeigt – bevor das Filmmaterial zerstört wurde.

 Weiterlesen

Die Erich von Stroheim Retrospektive. Heute: The Great Gabbo (1929/engl)

Dienstag, 18. November 2014

the great gabbo


Erich von Stroheim gehörte in den 20er Jahren zu den führenden Regisseuren in Hollywood. Studioboss Louis B. Mayer sagte über ihn, dass er der beste Regisseur der Welt sei, aber er einfach unmöglich sei, ein Verrückter. Stroheim war nie bereit Kompromisse einzugehen und so überbordeten die Kosten für seine Filme. Darum war er gezwungen, wieder als Schauspieler für andere Regisseure zu arbeiten, wi ...

 Weiterlesen

Die Erich von Stroheim Retrospektive. Heute: Blinde Ehemänner (1919)

Montag, 17. November 2014

blind husbands


Nächstes Jahr würde der nach Amerika emigrierte, österreichische Regisseur Erich von Stroheim 130 Jahre alt geworden. Das reicht uns bereits, diesem ausgezeichneten Künstler eine Kult-Woche zu widmen. Kult, weil Erich von Stroheim ein Rebell war, der ständig aneckte. Sehen Sie zum Auftakt seinen ersten Film, in dem er auch die Hauptrolle übernahm. Produziert wurde der Film übrigens von Carl Laemml ...

 Weiterlesen

Die „Abbott and Costello“-Woche. Heute: Africa Screams (1949)

Sonntag, 16. November 2014

africa screams


Leider sind wir schon am Ende unserer „Abbott & Costello“-Woche. Zusammen unternehmen wir noch eine Reise nach Afrika. Es gilt, einen sagenumwobenen Schatz zu bergen, der ihnen unermesslichen Reichtum verspricht. Doch kaum haben sie den ersten Fuss auf den schwarzen Kontinent gesetzt, bricht natürlich das Chaos los. Gefrässige Krokodile, blutrünstige Menschenfresser und die „schrecklichsten“ Gefah ...

 Weiterlesen

Die „Abbott and Costello“-Woche. Heute: Jack and the Beanstalk

Samstag, 15. November 2014

jack and the ...


Nach einigen Jahren bekam das Komiker Duo nach zahlreichen Filmen auch eine eigene Fernsehshow (The Abbott and Costello Show), die von 1952 bis 1954 ausgestrahlt wurde, sowie mehrere Radioshows. Abbott und Costello trennten sich 1957 nach Problemen mit der Steuerbehörde, die beide in den Ruin getrieben hatte.

 Weiterlesen

Ansicht: 1 - 12 von 1324weiter
Facebook  Fan werden
Hauptseite Shop Mobile Impressum Werbung RSS Newsletter