Donnerstag, 31. Juli 2014

Stephen Hawking: Zeitreisen sind möglich!

Mittwoch, 5. Mai 2010

Hitler töten – Jesus retten: Sind Zeitreisen bald möglich? Dies behaupten nicht irgendwelche Esospinner, sondern Stephen Hawking. Der berühmte Astrophysiker warnte nicht nur vor Ausserirdischen, sondern meinte in seiner TV-Show „Stephen Hawking's Universe“, dass Zeitreisen nicht nur möglich seien, sondern auch praktisch umgesetzt werden können. Allerdings ist nichts mit Hitler töten; es werden nur Reisen in die Zukunft möglich sein.

Lange habe er zum Thema Zeitreisen geschwiegen, um von anderen Wissenschaftlern nicht zum Ketzer abgestempelt zu werden, gestand Stephen Hawking in seiner Show „Stephen Hawkin’s Universe“ im „Discovery Channel“. Doch nun prophezeite er, dass eines Tages Raumschiffe so schnell reisen können, dass Zeitreisen selbst in weit entfernte Zukunft möglich werden. Bei seinen Aussagen stützt sich der Astrophysiker auf Einsteins Theorie, nach der die Zeit rund um sich (stark) beschleunigende Objekte verlangsamt. Somit seien jedoch nur Reisen in die Zukunft, nicht aber in die Vergangenheit möglich. Der Grund dafür ist einfach: Ursache kommt immer vor Auswirkung. Denn eine Reise in die Vergangenheit würde dem Zeitreisenden theoretisch die unmögliche Möglichkeit bieten, sich selbst zu verhindern, in indem er beispielsweise seinen Grossvater ermordet, noch bevor sein Vater geboren wird - eine Situation, wie sie als «Grossvaterparadoxon» bezeichnet wird.

Doch in Zukunft wird es gemäss Hawking schnelle Raumschiffe geben, die 650 Millionen Meilen pro Stunde - also 98 Prozent der Lichtgeschwindigkeit - erreichen können. Während im Raumschiff nur eine Stunde verginge, würde auf der Erde ein ganzer Tag vergangen sein. Theoretisch könnte also die Besatzung eines solchen Raumschiffs die Erde neu besiedeln, wenn sie bei ihrer Rückkehr feststellen müsste, dass die Menschheit während ihrer Reise bereits ausgestorben ist. Alles nur Science-Fiction? Hier eine BBC-Doku über Zeitreisen:







Voll krass Doku: Gladio – Geheimarmeen in Europa (de)

Donnerstag, 31. Juli 2014

gladio


1969 starben in Mailand 16 Menschen bei einem Bombenanschlag. Im August 1980 detonierte eine Bombe im Bahnhof Central in Bologna - 85 Menschen starben. Im September 1980 wurden auf dem Münchner Oktoberfest 13 Menschen Opfer eines Bombenattentats. Die Spuren führen zu ei ...

 Weiterlesen

Voll krass Doku: Blutige Handys (de)

Mittwoch, 30. Juli 2014

blutige handys


Die schöne bunte Welt der Handys hat eine dunkle, blutige Seite. Für die Produktion von Handys braucht man spezielle Mineralien wie Coltan, das im Ostkongo vor allem von Kindern aus Minen geholt wird. Der Verkauf finanziert einen Krieg, der schon bald 20 Jahre dauert un ...

 Weiterlesen

 Noch krasseres!


werden geladen...
stephen hawking
Werbung



Shopping Voyeur
Facebook  Fan werden
Hauptseite Shop Mobile Impressum Werbung RSS Newsletter Haftung